Aktuelles & News aus der Zeitarbeit- und Personaldienstleistungsbranche

Hier finden Sie eine Übersicht aller branchenrelevanten News: Aktuelles aus der Zeitarbeit, gesetzliche Neuerungen, Äußerungen aus Politik und Wissenschaft, gesellschaftliche Entwicklungen und vieles, vieles mehr.



iGZ-Magazin Zdirekt!02-2020 steht online bereit

iGZ | 7. Juli 2020

Die neue Zdirekt! geht in den Druck und steht ab sofort online bereit. Die zweite Ausgabe des iGZ-Fachmagazins zur Zeitarbeit im Jahr 2020 beschäftigt sich mit den Auswirkungen des Coronavirus. Dabei beleuchtet es einerseits die Schattenseiten für die Branche, zeigt aber auch Lichtblicke auf.


Vermittlungsplattform matchtime-personal.de gelauncht

iGZ | 6. Juli 2020

Der iGZ hat seine Vermittlungsplattform matchtime-personal.de gelauncht. Laut Verbandswebsite funktioniert der Service folgendermaßen: „Ein Unternehmen sucht Verstärkung über Zeitarbeit. Es stellt seine Anforderungen auf einer Plattform ein. Die Zeitarbeitsunternehmen greifen darauf zu und bieten ihr Personal an. Angebot trifft Nachfrage, ein Treffer kommt zustande, alles kostenlos. Das System ist transparent und fair.“


Start-up will „Zeitarbeit für Roboter“ anbieten

WirtschaftsWoche | 3. Juli 2020

Im Elevator Pitch der WirtschaftsWoche präsentiert das Team von Waku Robotics seinen Businessplan. Es will einen Marktplatz für Unternehmen mit Automatisierungsbedarf entwickeln und dabei perspektivisch auch Zeitarbeit für Roboter anbieten.


Corona-Pflicht-Tests für alle Zeitarbeitskräfte in Österreich

Kurier | 3. Juli 2020

In Österreich gibt es rund 71.000 Zeitarbeitnehmer, die Gesundheitsminister Rudi Anschober flächendeckend auf das Coronavirus testen lassen will. In der österreichischen Zeitarbeitsbranche herrscht Unverständnis über die Maßnahme. Erich Pichorner, Bundesvorsitzender der Personaldienstleister in der Wirtschaftskammer (WKO), hält die angeordneten Corona-Tests gar für „einen völligen Blödsinn“ und „wahrscheinlich diskriminierend“.


Bundestag debattiert Arbeits- und Tierschutz in der Fleischbranche

Deutscher Bundestag | 2. Juli 2020

Der Deutsche Bundestag hat am 2. Juli über die Arbeitsbedingungen in der Fleischbranche debattiert. Den Abgeordneten lagen dazu Anträge der Linken („Arbeitnehmerrechte sowie Arbeits- und Gesundheitsschutz in der Fleischindustrie durchsetzen“) der Grünen („Faire Arbeitsbedingungen und angemessener Gesundheitsschutz für Beschäftigte in der Fleischbranche und Saisonarbeitskräfte in der Landwirtschaft“) vor. Die Anträge wurden im Anschluss an die Debatte zur federführenden Beratung an den Ausschuss für Arbeit und Soziales überwiesen.


BAP-Präsident Lazay fordert die Abschaffung der HÜD

BAP | 2. Juli 2020

Der deutsche Arbeitsmarkt steht weiterhin ganz im Zeichen der Auswirkungen der Corona-Pandemie. Wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) mitteilte, lag die Zahl der Arbeitslosen im Juni bei 2,853 Mio. und somit um 40.000 höher als im Mai. „Angesichts steigender Arbeitslosigkeit muss es jetzt neben konjunkturellen Anreizen vor allem darum gehen, unnötige Regelungen, die den Erhalt von Arbeitsplätzen gefährden, zu beseitigen“, sagt BAP-Präsident Sebastian Lazay dazu. „In der Zeitarbeit ist es die Höchstüberlassungsdauer von 18 Monaten, die dazu führt, dass Beschäftigte aus eingespielten Teams abgezogen werden müssen, aufgrund der aktuellen Krise aber kaum von Kundenunternehmen übernommen und größtenteils auch nicht woanders eingesetzt werden können."