Was erwartet uns beim 14. ES-Unternehmerforum für Personaldienstleister?

#11
praxis_weiterbildung
ES Forum 2019 Foyer
  • Das 14. ES-Unternehmerforum für Personaldienstleister findet am 7. April im Hotel InterContinental in Düsseldorf statt. Auf der Agenda stehen unter anderem folgende Themen: Tarifabschluss 2020, Zeitarbeit in der Pflege, BA-Prüfungspraxis, Inbezugnahme von Tarifverträgen bei Equal Pay, Führungsarbeit und Recruiting-Trends
  • Der iGZ-Bundesvorsitzende Christian Baumann geht im Rahmen seines Vortrags „Politischer Unverstand versus innovative Personaldienstleistung“ auch auf den Tarifabschluss mit den DGB-Gewerkschaften und dessen Auswirkungen auf die Branche ein
  • Mit Petra Maas und Daniel Schmiegelt konnten zwei Vertreter der Bundesagentur für Arbeit als Referenten gewonnen werden. Sie beschäftigen sich in ihrem Vortrag mit drei hochrelevanten Themen: signifikante Kennzahlen des Prüfteams Düsseldorf 2018 und 2019, relevante AÜG-Verstöße und aktuelle Prüfungsschwerpunkte
  • Als weitere Speaker stehen auf der Agenda: Niels Brabandt (Vortragsredner und Coach), Christian Bredlow (Gründer und Geschäftsführer der Digital Mindset GmbH), Josef Buschbacher (Trainer für Recruiting und Corporate Learning) und Dr. Guido Norman Motz (Fachanwalt für Arbeitsrecht)

Das 14. ES-Unternehmerforum für Personaldienstleister findet am 7. April im Hotel InterContinental in Düsseldorf statt. „Nach schönen und erfolgreichen Jahren in Fulda beziehungsweise Bad Nauheim haben wir uns bewusst für einen Standortwechsel entschieden“, erklärt Edgar Schröder, Geschäftsführer der ES-Unternehmensberatungsgesellschaft für Zeitarbeit und Gastgeber der Veranstaltung. „Düsseldorf liegt ebenfalls sehr zentral, ist verkehrstechnisch aber noch besser angebunden als die Vorgängerstädte. Und mit dem Hotel InterContinental als Veranstaltungsort konnten wir uns in puncto Location nochmal deutlich weiterentwickeln.“

Ziel des Forums: konkreten Mehrwert für den Arbeitsalltag bieten
Unverändert hingegen bleibt die thematische Ausrichtung des Forums. Hier hält der Berater der Zeitarbeit an der Erfolgsformel der vergangenen Jahre fest: „Wir wollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit aktuellen Informationen und fachlichem Know-how versorgen. Sie sollen einen konkreten Mehrwert mit nach Hause nehmen, den sie in ihrem Arbeitsalltag sofort anwenden können. Deswegen greifen wir wieder die gegenwärtig wichtigsten Branchenthemen auf und laden dazu hochkarätige Referenten ein.“ Neben Edgar Schröder treten als Speaker auf: Niels Brabandt (Vortragsredner und Coach), Petra Maas und Daniel Schmiegelt (beide Bundesagentur für Arbeit), Christian Bredlow (Gründer und Geschäftsführer der Digital Mindset GmbH), Josef Buschbacher (Trainer für Recruiting und Corporate Learning), Dr. Guido Norman Motz (Fachanwalt für Arbeitsrecht) und Christian Baumann (iGZ-Bundesvorsitzender). Mit Sven Astheimer (Wirtschafts-Redakteur der FAZ) führt ein bekannter Journalist als Moderator durch das Programm.

Edgar Schröder und Christian Baumann sprechen über Zeitarbeit in der Pflege
Edgar Schröder eröffnet das Unternehmerforum traditionell mit seinem Impulsreferat, das diesmal unter dem Motto „Bewegte Zeitarbeit: Höhen und Tiefen“ steht. Dabei wird er unter anderem auf die geänderten EU-Entsenderichtlinien, nach denen für entsandte Arbeitnehmer europaweit die gleichen Lohnbedingungen wie für einheimische gelten, zu sprechen kommen. „Spätestens bis zum 30. Juli 2020 muss die Richtlinie in deutsches Recht umgesetzt werden. Für die klassische Zeitarbeit bedeutet das meines Erachtens einen immensen Wettbewerbsvorteil gegenüber den Dumpinganbietern auf Basis von Werkverträgen“, so Edgar Schröder.

Weniger freudig stimmen den Berater der Zeitarbeit hingegen die Pläne von Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci, die die Personaldienstleistung in der Pflege durch Preisschranken eindämmen will. „In meinem Vortrag werde ich an unsere Branche appellieren, dass wir ein klares Veto gegen das Berliner Modell der festgelegten Preisobergrenzen für die Stunden-Verrechnungssätze im Pflege- und Krankenhausbereich aussprechen müssen. Willkürliche Preisschranken sind ein absolutes No-Go!“

Edgar Schröder zu den Plänen von Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci:
Wir als Branche müssen ein klares Veto gegen das Berliner Modell der festgelegten Preisobergrenzen für die Stunden-Verrechnungssätze im Pflege- und Krankenhausbereich aussprechen müssen. Willkürliche Preisschranken sind ein absolutes No-Go!

Auf das Thema Zeitarbeit in der Pflege geht auch Christian Baumann in seinem Vortrag „Politischer Unverstand versus innovative Personaldienstleistung“ ein. Der Bundesvorsitzende des iGZ und Geschäftsführer der pluss Personalmanagement GmbH führt die Skandalisierung der Zeitarbeit auf die vorherrschende Misstrauenskultur in Politik und Gesellschaft zurück. Darüber hinaus kommt Christian Baumann auch auf den Tarifabschluss mit den DGB-Gewerkschaften und dessen Auswirkungen auf die Branche zu sprechen.

Vertreter der BA gehen auf aktuelle Prüfungsschwerpunkte ein
Mit Petra Maas und Daniel Schmiegelt konnte Edgar Schröder zwei Vertreter der Bundesagentur für Arbeit als Referenten gewinnen. Beide sind bei der Regionaldirektion Düsseldorf mit der Prüfung von Arbeitnehmerüberlassung betraut und beschäftigen sich in ihrem Vortrag mit gleich drei hochrelevanten Themen: signifikante Kennzahlen des Prüfteams Düsseldorf aus den Jahren 2018 und 2019, relevante AÜG-Verstöße und aktuelle Prüfungsschwerpunkte. Zu Letzteren zählen zum Beispiel Überlassungsverträge inklusive Konkretisierungen, Eingruppierungen gemäß der Entgeltrahmentarifverträge, Equal Pay und die Dokumentation von Fehlzeiten.

Dr. Motz beleuchtet Rechtsprechung zum AÜG und Tarifrecht
Dr. Guido Norman Motz, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Mitautor des Handbuchs Leiharbeit und Werkverträge, wirft in seinem zweigeteilten Vortrag Schlaglichter auf die Rechtsprechung zum AÜG und zum Tarifrecht. Neben der Neuregelung der Arbeitszeitkonten und den zu erwartenden Auswirkungen der Däubler-Kampagne widmet sich der Rechtsexperte dabei auch der Inbezugnahme von Tarifverträgen bei Equal Pay – und arbeitet hier heraus, welcher akute Handlungsbedarf durch das BAG-Urteil vom 16. Oktober 2019 entstanden ist.


Dr. Bissels hat im arbeitsblog einen Beitrag zu den Auswirkungen des BAG-Urteils auf die Arbeitsvertragsgestaltung veröffentlicht.


Weitere Themen: Führung, Agilität und Recruiting-Trends
Drei weitere Vorträge vervollständigen das Portfolio der Veranstaltung. Niels Brabandt spricht zum Thema Führungsarbeit – ein Aspekt, der in der Personaldienstleistung oft knappen Zeitfenstern zum Opfer fällt. Seinen Zuhörern verrät der Speaker und Coach, wie sie Führungsarbeit bei knappen Zeitbudgets einsetzen und wie durch die Verankerung eines nachhaltigen Führungskonzeptes ein echter Wettbewerbsvorteil entstehen kann. Christian Bredlow geht der Frage nach, warum sich die ganze Welt aktuell mit Buzzwords wie Agilität und New Work auseinandersetzt. Mit speziellem Blick auf den deutschen Mittelstand und seine Führungskräfte erläutert der Gründer der Digital Mindset GmbH die Bedeutung der Themen. Josef Buschbacher stellt die Recruiting-Trends von morgen vor. Der Inhaber von Design Thinking Baden-Württemberg sowie Geschäftsführer der Corporate Learning & Change GmbH erklärt seinen Zuhörern dabei die Kosten und Nutzen moderner Recruiting-Tools und gibt ihnen Einblicke in TikTok, AdWords, Analytics, Sprachbewerbungen und Co.

Flankierend zur Veranstaltung findet auch 2020 wieder eine große Ausstellung statt, auf der 13 verschiedene Hersteller branchenrelevante Produkte und Dienstleistungen präsentieren.

 

Die Eckpunkte der Veranstaltung im Überblick



Ihnen hat der Beitrag gefallen? Wir haben mehr davon :-) ! Abonnieren Sie unseren Newsletter - und Sie erfahren regelmäßig, was auf dem arbeitsblog und rund um die Personaldienstleistungsbranche passiert.

0 Kommentare

Neuer Kommentar